Samsung Galaxy Watch 4 – Neues Update und ein Internetbrowser

Im August hat Samsung die neue Galaxy Watch 4 vorgestellt und kurze Zeit später in den Handel gebracht. Mit dem neuen Modell hat sich Samsung nicht nur vom eigenen Betriebssystem verabschiedet und setzt stattdessen auf Googles neues Wear OS 3, sondern konnte auch mit zahlreichen neuen Features und einer verbesserten Sensorik überzeugen.

Nun erhält die Galaxy Watch 4* ein Update und erweitert zudem den Funktionsumfang mit einem Internetbrowser. R8xxXXU1DUJA, so der kryptische Name der neuen Firmware-Version die derzeit von Samsung – zunächst in Asien – ausgerollt wird. Auffälligste Änderung sind neue Ziffernblätter, die zudem teilweise mit GIF-Animationen gestaltet sein können.

Spannender die allerdings die Steuerung mit Gesten, um beispielsweise Apps zu öffnen oder bestimmte Funktionen zu starten. Für eine bessere Nutzung ist die Sensibilität der Sturzerkennung optimiert worden. Schon das Vorgängermodell konnte Stürze erkennen und automatisch hinterlegte Notfallkontakte alarmieren. Bevor die Meldung mit den Koordinaten verschickt wurde, hatte der Nutzer 60 Sekunden Zeit diese zu stoppen.

Falscher Alarm konnte allerdings bei bestimmten ruckartigen Bewegungen ausgelöst werden. Mit dem Update wurde die Empfindlichkeit nun weiter optimiert, um solche Fehlalarme zu reduzieren und damit auch dynamischere Sportarten zu ermöglichen.

Genauere Werte sollen daher auch die anderen Sport- und Gesundheitsfeatures nach dem Update liefern. Dafür wurden die Sensoren wie der für die Herzfrequenz weiter optimiert. Wann das Update in Europa ausgerollt wird, ist noch unklar. Lange wird es aber wahrscheinlich nicht mehr dauern.

Eine andere spannende Erweiterung hat Samsung bereits vor zwei Wochen veröffentlicht. Der neue Samsung Internet Browser ist mittlerweile über Google Play für alle Wearables mit WearOS erhältlich und soll demnach auch für die Galaxy Watch 4 genutzt werden können. Mit Wischen kann der Browser bedient werden und auch das Zoomen ist möglich.

Allerdings beschränkt sich die Internetnutzung auf die Homepage einer Seite. In die Tiefen des Internets kann man also nicht einsteigen. Für eine kurze Informationsabfrage kann der Browser aber ganz nützlich sein. Damit man dabei nicht gestört wird, ist der Browser mit einem Adblocker versehen.

Mehr unter www.samsung.com.

Quelle: PM Samsung
Bilder: Samsung

Letzte Aktualisierung am 23.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API