Update: Die Pixel Watch soll erst 2022 kommen

Seit Monaten kursieren Gerüchte über den Launch einer Pixel Watch von Google. Große Erwartungen wurden nun an die Vorstellung der neuen Pixel Smartphones geknüpft. Doch Google zauberte keine Smartwatch hervor. Stattdessen soll laut Insiderinformationen der Start ins kommende Jahr verschoben worden sein. Eine offizielle Erklärung oder Ankündigung von Google gibt es bislang aber nicht.

Google Pixel Watch (Rendering)

Mittlerweile hat sich der Hype um die Pixel Watch längst zum Running Gag im Internet entwickelt. Nach dem Leak von Jon Prosser schien es höchst wahrscheinlich, dass die erste eigene Smartwatch von Google mit den neuen Pixel Smartphones vorgestellt werden wird.

In der Google App erscheint die Uhr unter dem Codenamen „Rohan“, somit war es ebenfalls fast sicher, dass das Unternehmen aus Mountain View an einem solchen Gerät arbeitet. Gerüchte bestehen übrigens schon seit 2016, in der Realität ging es wohl nie über die Konzeptphase hinaus.

Nun soll der weltweite Chipmangel schuld sein, dass Google das Erscheinungsdatum der im Netz Pixel Watch genannten Smartwatch auf unbestimmte Zeit verschoben hat. Als nächster Termin könnte dann die Google I/O im Frühjahr 2022 herhalten, wenn sich die Chipkrise bis dahin genügend abgeschwächt hat.

Die Google Pixel Watch soll laut der letzten Leaks mit einem runden Display und nahezu ohne Bezel auskommen. Das Gehäuse soll dabei sehr flach gehalten sein, wobei die Armbänder im Rendering fast nahtlos aus diesem herauswachsen.

Die bis zu 20 verschiedenen Armbänder selbst sollen mit einem einzigartigen Schließmechanismus ausgerüstet sein, wobei die Rastung für die Schließe dabei nur innen zu sehen sein soll. Dies macht die Uhr beim Tragen laut der angeblich geleakten Informationen ebenso clean, edel und zurückhaltend wie die Uhr selbst.

Laut Informationen von Jon Prosser sollen verschiedene optimierte Watchfaces dann zur Verfügung stehen, die der Reduziertheit des Designs folgen und die Smartwatch wenig überladen wirken lassen sollen.

Renderings: Jon Prosser (@jon_prosser) / Ian Zelbo (@Rendersbylan)

Letzte Aktualisierung am 14.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API