Die Apple Watch richtig nutzen


Smartwatches gibt es inzwischen von zahlreichen Herstellern, in vielen Preisklassen und mit ebenso vielen Funktionen. Zu den beliebtesten und meistverkauften Wearables gehören die Modelle aus dem Haus Apple. Inzwischen ist die Apple Watch 7 auf dem Markt, aber auch die Vorgänger erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit. Allen Uhren gemeinsam ist ihr Leistungsumfang, der Einsteiger schnell vor Probleme stellen kann. Ein neuer Ratgeber der Stiftung Warentest führt leicht verständlich in alle Funktionen der Apple Watch ein.

Oft wird Apple als Erfinder der Smartwatch bezeichnet. Doch das ist nicht richtig, schon seit Jahrzehnten wird die Idee einer smarten Uhr von mehreren Technologiekonzernen verfolgt. Von Nischen abgesehen, meist ohne Erfolg, der Durchbruch gelang erst mit der Apple Watch. Danach sah es allerdings bei der Vorstellung des ersten Modells 2015 gar nicht aus. Erst ein Jahr später, als die Series 1 und 2 auf den Markt kamen, konnte die Uhr mit einigen grundlegenden Funktionen eine Vorstellung von den Möglichkeiten vermitteln.

Ohne iPhone war zwar das Tracking möglich, für weitergehende Funktionen war aber die Synchronisierung erforderlich. Erst mit der Series 3 wurde die Apple Watch zu einer ernst zu nehmenden Smartwatch und erreichte Kunden jenseits der Tech-Community. Das Design wurde bei den folgenden Modellen Series 4, 5, 6, SE und 7 immer sehr zaghaft angepasst, unter der Haube wurden die Wearables aber immer leistungsfähiger. Zwar ist das neue Modell Series 7 mit den meisten Funktionen ausgestattet, aber auch die Vorgängermodelle lassen sich für die meisten Anwendungen noch immer problemlos nutzen, unter anderem auch deshalb, weil sie auf das neue Betriebssystem updaten können.

Apple Watch SE

Genau an diesem Punkt beginnt für viele Käufer einer Apple Watch die große Herausforderung. Einfach die Uhrzeit abzulesen, gehört zu den einfacheren Aufgaben. Auch die Schritte zu zählen, Nachrichten empfangen oder sportliche Aktivitäten tracken lässt sich schnell erlernen. Doch die Apple Watch kann noch viel mehr, schließlich ist sie nicht nur eine Uhr oder ein Fitnesstracker, sondern ein kleiner Computer am Handgelenk. Wie man den richtig nutzen kann, erläutert der Journalist Dr. Uwe Albrecht im Ratgeber „Digitale Welt für Einsteiger – Apple Watch*“. Auf 144 Seiten widmet er sich allen Funktionen der Series 3 bis 7 und geht dabei auch auf Aspekte wie Sicherheit und Datenschutz ein.

Der Ratgeber eignet sich für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen, wobei vor allem die Newbies adressiert werden. In verständlichen Worten und zahlreichen Screenshots erläutert Albrecht die Einrichtung der Smartwatch, die grundlegende Bedienung, und die Möglichkeiten der Personalisierung. Anschließend geht es in die Tiefe, wenn die wichtigsten Funktionen im Detail erläutert werden, beispielsweise die Aufzeichnung sportlicher Aktivitäten oder die Durchführung eines EKGs mit der Apple Watch ab Series 4. Wertvoll sind die Informationen zu den ermittelten Daten und wie diese zu interpretieren sind. Dabei zeigt Albrecht immer auch die Grenzen der Gesundheitsmessung mittels Smartwatch auf, gibt aber auch Hinweise, wie sich die Werte möglichst zuverlässig ermitteln lassen.

Wer seine Apple Watch vollumfänglich nutzen will, für den kann der Ratgeber der Stiftung Warentest sehr hilfreich sein. Ohne besondere Vorkenntnisse lernt man seine Smartwatch kennen und kann diese fortan zielgerichtet im Alltag nutzen. Der Ratgeber mit der ISBN-Nummer 978-3747104736 ist für 16,90 Euro im Handel erhältlich.

Bilder: Apple

Letzte Aktualisierung am 14.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API